Wäscheleine – von Jutta Klose

Jutta Klose

Zum perfekten Glück gehört eine Wäscheleine. Nicht ein teurer Trockner, der vor sich hin summt, sondern eine Leine auf einem schönen Balkon ohne Dreck und Gestank, am liebsten im Grünen oder in einem kleinen Gärtchen.

Es ist der heißeste Tag des Jahres. Die Nachthemden, kaum aufgehängt, waren schon wieder trocken. Jetzt hängt das gewaschene Kleid auf der Leine. Ist  das gemütlich! Gemütlich ist nicht ganz treffend, es ist Bilderbuchromantik. I. hat andere Gedanken. Sie sieht Zillebilder vor sich und denkt an Hinterhöfe. Wäscheleine ist aber nicht Armut, es ist Sauberkeit, gutes Wetter und der Duft im Freien getrockneter Wäsche. Ja, man kann auch Weichspüler benutzen – aber das ist nicht dasselbe. Wäscheleine ist   L U X U S .

6 Jahren vor